Aktuell Einsätze Bürger-Infos Sicherheits-Tipps Über uns Fahrzeuge Links Förderverein Kontakt & Service

Brandschutzerziehung

Zeitungsüberschriften: "Drei Kinder verbrannt", "Junge bei Brand schwer verletzt", "Brand kostet zwei Kinder das Leben". Das schreckt auf: Jährlich über 200 tote Kinder und über 150.000 Brandverletzungen in Deutschland sind Grund genug, gerade Kindern die Gefahren des Feuers zu vermitteln. Auch die Feuerwehr der Stadt Verden hat mit Unterstützung des Landes- und Kreisfeuerwehrverbandes sowie der VGH ein Team von Brandschutzerziehern gebildet, die in Kindergärten und Grundschulen den Unterricht im Bereich Brandschutzerziehung unterstützen.

Während im Kindergarten den Kindern schwerpunktmäßig die Gefahren des Feuers nahe gebracht werden, wird in den Grundschulen ein breites Spektrum an Themen behandelt. In der Regel sind hierfür zwei Doppelstunden Unterricht vorgesehen, wobei eine Doppelstunde Unterrichtsbegleitung in der Schule umfaßt, eine weitere Doppelstunde den Besuch im Feuerwehrhaus.

Lernziel ist es, den Kindern

  • den richtigen Umgang mit Zündmittel darzustellen,
  • Verhaltensweisen bei Bränden zu vermitteln,
  • das Brandverhalten verschiedener Stoffe zu erläutern,
  • verschiedene Löschmöglichkeiten darzustellen,
  • die Feuerwehr und den Rettungsdienst richtig zu verständigen,
  • die Ausrüstung der Feuerwehr vorzustellen.

Hierzu steht uns ein Experimentierkoffer zur Verfügung, in dem neben Telefonen für Rollenspiele auch Materialien für Brandversuche enthalten sind.

Brandschutz-Urkunde.

Ein besonderer Höhepunkt für die Schulklassen ist immer wieder der Besuch im Feuerwehrhaus. Hier werden die Einsatzmöglichkeiten der Feuerwehren anhand der Fahrzeuge und Gerätschaften erklärt. Der "Einsatz" der Schüler am Strahlrohr darf dabei natürlich nicht fehlen.

Dank der guten Unterstützung der Verdener Grundschulen ist es gelungen, in nahezu allen dritten Klassen das Thema Brandschutz in den Unterricht einfließen zu lassen. Wir hoffen, dass sich durch unser Engagement die Zahl der Brandtoten und -verletzten sowie insgesamt die Brandverursachung durch Kinder reduzieren wird.

Ein Bericht in der Verdener Aller-Zeitung vom 23.02.2002 hat uns weiter motiviert. Hier war zu lesen, dass ein neunjähriger Junge bei einem Wohnhausbrand in der Lindhooperstraße schnell und präzise die Feuerwehr alarmiert hatte, und somit größere Schäden verhindert werden konnten.

Als Schulklassenbetreuer für die Stadt Verden helfen Ihnen gern weiter:
Thomas Andres, Jürgen Barkfrede, André Hinerasky, Jens Richter

Bilder von einem Brandschutz-Unterricht

[Vorheriges Bild]

[Nächstes Bild]

Kontakt:

Jens Richter
Zum Thingplatz 8
27283 Verden-Dauelsen
Telefon: 04231 / 77442
Mobil: 0170 / 2008761